Ungarn stellte mit 64:0 gegen Südkorea neuen WM-Rekord auf

Die Wasserballerinnen aus Ungarn und Südkorea haben sich einen Platz in der WM-Historie gesichert. In der Vorrunde gewannen die Ungarinnen a...

Südkoreas Wasserballerinnen gingen gegen Ungarn baden.
© FINA Organising Committee via Yo

Die Wasserballerinnen aus Ungarn und Südkorea haben sich einen Platz in der WM-Historie gesichert. In der Vorrunde gewannen die Ungarinnen am Montag in Gwangju gegen Gastgeber Südkorea mit 64:0 (16:0, 18:0, 16:0, 14:0). Das bedeutete den höchsten Sieg in der Geschichte von Schwimm-Weltmeisterschaften.

Da ein Wasserball-Spiel viermal acht Minuten dauert, fingen sich die Gastgeberinnen im Schnitt pro Minute zwei Gegentore ein. Bis dato war das 38:1 von Ungarn gegen Kroatien aus dem Jahr 1994 der höchste Sieg gewesen. (APA)


Kommentieren


Schlagworte