G7-Staaten haben „schwere Bedenken gegen Facebook-Geld“

Experten erwarten, dass die Facebook-Pläne das Potenzial haben, die Finanzwelt auf den Kopf zu stellen.

Symbolbild.
© pixabay

Chantilly – Die sieben wichtigsten Industrieländer der Welt (G-7) haben nach den Worten des deutschen Finanzminister Olaf Scholz „schwere Bedenken“ gegen die Facebook-Pläne für eine eigene Digitalwährung. Es gebe auch keine Notwendigkeit für eine neue Währung, die nicht demokratisch verankert sei, sagte der SPD-Politiker am Mittwoch beim G-7-Treffen in Chantilly bei Paris.

Das weltgrößte Internet-Netzwerk werde mit dem Libra-Projekt nicht loslegen können, bis nicht alle regulatorischen Fragen geklärt seien, so Scholz. Experten erwarten, dass die Facebook-Pläne das Potenzial haben, die Finanzwelt auf den Kopf zu stellen.. (APA, Reuters)


Kommentieren


Schlagworte