Transit: Noch ein weiter Weg bis nach Berlin

Dass LH Günther Platter (ÖVP) nicht am Transitgipfel in Berlin teilnimmt, ist unwahrscheinlich. Aber nicht ausgeschlossen.

(Symbolbild)
© Thomas Boehm / TT

Von Peter Nindler

Innsbruck –Was wären das für Schlagzeilen, sollte der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter nicht an dem für 25. Juli in Berlin geplanten Treffen mit dem deutschen Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) teilnehmen? Scheuer würde das vermutlich als endgültige „Kriegserklärung“ im Transitstreit mit Österreich auffassen, dementsprechend ausschlachten und den ohnehin Tirol zugeschobenen Schwarzen Peter in der Verkehrspolitik wohl noch schwärzer anmalen. Weil auch Österreichs Experten-Verkehrsminister Andreas Reichhardt nach Berlin eingeladen ist, braucht Platter wohl gute Argumente, um den Verkehrsgipfel platzen zu lassen. Dass er im Vorfeld hoch pokert, fällt naturgemäß in die Kategorie Muskelspiele.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte