Hitze in den Städten: Pflanzen gegen den Backofen-Effekt

Der Klimawandel lässt die Temperaturen in Europas Städten drastisch ansteigen. Wien hat ein Fördersystem für grüne Fassaden und Dächer. In Innsbruck soll eine Arbeitsgruppe im Herbst Ergebnisse liefern.

Die „48er“, die Zentrale der Magistratsabteilung für Abfallwirtschaft in Wien im fünften Bezirk, wurde mit 850 Quadratmetern begrünt. Bis zu 3500 Liter Wasser pro Tag brauchen die Pflanzen.
© MA22

Von Anita Heubacher

Innsbruck, Wien –2800 Pflanzen und 50.000 Euro hat ein Innsbrucker Hotelier in seinen 90 Quadratmeter großen vertikalen Garten investiert. Wie berichtet, kommt die grüne Fassade des Innenstadthotels laut Geschäftsführung bei den Gästen gut an und auch der Kühleffekt ist da. Um Förderungen habe er erst gar nicht angesucht, meinte der Hotelier gegenüber der TT.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte