Schwedischer Spurs-Fan darf nicht Tottenham heißen

Ein schwedischer Fan von Tottenham Hotspur darf seinen Vornamen nicht zu Ehren seines Lieblingsvereins in Tottenham umändern. „Ja, das stimm...

Auf der Haut ist Tottenham okay, im Reisepass nicht.
© gepa

Ein schwedischer Fan von Tottenham Hotspur darf seinen Vornamen nicht zu Ehren seines Lieblingsvereins in Tottenham umändern. „Ja, das stimmt alles“, teilte der 39-jährige David Lind der Deutschen Presse-Agentur mit und bestätigte damit einen Bericht des britischen „Guardian“, wonach der Antrag des Schweden auf Namensänderung von der zuständigen Steuerbehörde seines Landes abgelehnt worden sei.

Er wolle mit Hilfe eines Anwalts darum kämpfen, dass es doch noch etwas werde mit der Umbenennung, gab der Spurs-Fan aus der Stadt Kumla rund 200 Kilometer westlich von Stockholm bekannt. Der „Guardian“ zitierte ihn mit den Worten, man könne offenbar so ziemlich alles genannt werden in Schweden, nur eben nicht Tottenham. „Da ist sogar jemand, der Potato heißt. Vielleicht ist jemand in der Steuerbehörde Arsenal-Fan?“, wurde er zitiert. Die beiden Mannschaften aus dem Norden von London sind große Konkurrenten. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren


Schlagworte