Ein Euro war zu wenig: Burschen attackierten Pensionisten in Innsbruck

In der Nacht auf Sonntag bat ein Bursche einen 72-Jährigen um Geld und bekam einen Euro. Das war dem Jugendlichen offenbar nicht genug. Mit einem Begleiter ging er auf den Pensionisten los und stahl dessen Geldtasche.

(Symbolfoto)
© TT/Kristen

Innsbruck – Ein 72-Jähriger wurde in der Nacht auf Sonntag Opfer einer Attacke. Der Mann ging gegen 2.15 Uhr die Reichenauerstraße entlang. In einem Hauseingang stand ein Bursche, der den Einheimischen um Geld bat. Der Pensionist gab ihm einen Euro.

Das war dem Jugendlichen offenbar zu wenig. Er griff den 72-Jährigen gemeinsam mit einem zweiten Burschen an. Der Mann wurde laut Polizei leicht verletzt. Das Duo entkam vorerst mit der Brieftasche des Opfers. Sofort wurde eine Fahndung eingeleitet – mit Erfolg: In einem nahegelegenen Park nahmen Beamte zwei Bulgaren im Alter von 14 und 16 Jahren als Tatverdächtige fest. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte