Rendi-Wagner schließt Urheberschaft an „Zoom“ aus

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner hat eine Urheberschaft ihrer Partei an dem Recherche-Institut „Zoom“ ausgeschlossen. „Ich kann garantieren, dass meine Partei mit dieser Seite nichts zu tun hat“, erklärte sie in einem Interview am Mittwoch in der ORF-“ZiB2“. Die ÖVP hatte dahinter eine „Dirty-Campaigning-Seite“ eines politischen Mitbewerbers geortet.

Rendi-Wagner sparte wiederum nicht mit Kritik an den Türkisen: Es sei geradezu „absurd“, man befinde sich „erst im Vorwahlkampf und die ÖVP schüttet den dritten Schmutzkübel in Richtung SPÖ“. Sie hingegen wolle einen sauberen und ehrlichen Wahlkampf führen, so die SPÖ-Chefin.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren