Der Traum vom Fliegen und das böse Erwachen

Ein Erfinder überraschte bei der Militärparade in Paris mit seiner fliegenden Plattform. Noch nie war der Mensch Ikarus näher. Zum Spaß soll das Flug-Gerät aber wieder einmal nicht verwendet werden.

Ein Held der Lüfte? Der Erfinder Franky Zapata flog bei der Pariser Militärparade mit seinem Flyboard. Beeindruckend, aber was soll das Gewehr in seiner Hand?
© AFP

Von Matthias Christler

Ein Menschheitstraum ist vor einer Woche bei der Parade zum Nationalfeiertag in Frankreich wahr geworden. Ein Mann erhob sich Ikarus-gleich vom Boden und schwebte auf einer Plattform über die Menge; selbst Präsident Emmanuel Macron war begeistert. Schon viele Menschen haben den Traum vom Fliegen wahr gemacht, nie aber sah es so leicht und unbekümmert aus wie bei dem französischen Erfinder Franky Zapata. Doch leider nehmen die meisten Geschichten von Männern, die mit selbst gebauten Flügeln den Himmel erobern wollen, keinen glücklichen Verlauf. Ikarus lässt grüßen.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte