Palästinenser setzen keine Abkommen mit Israel mehr um

Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas (Abu Mazen) hat angekündigt, dass die palästinensische Autonomiebehörde keines der mit Israel vereinbarten Abkommen mehr umsetzt. Die Palästinenserführung habe die Entscheidung getroffen, die Abkommen mit Israel „nicht mehr anzuwenden“, sagte Abbas am Donnerstag in einer Rede in Ramallah.

Der Nahost-Konflikt ist bereits seit einiger Zeit festgefahren, am Montag sorgte der Abriss palästinensischer Häuser durch die israelische Armee erneut für Spannungen.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren