Acht Jugendliche bei Einbruch in Fügen quasi auf frischer Tat ertappt

Am späten Freitagabend brechen acht Jugendliche in ein leerstehendes Nachtlokal in Fügen ein und lassen einiges mitgehen. Kurz nach Mitternacht wird ein Polizist zufällig auf die Szenerie aufmerksam. Wenig später sitzen drei Burschen in der Dienststelle – tags darauf sind es acht.

Der Tatort: Die ehemalige Disco "Zillertaler Tenne".
© ZOOM.TIROL

Fügen – Einem aufmerksamen Polizisten außer Dienst ist in der Nacht auf Samstag eine jugendliche Einbrecherbande ins Netz gegangen. Der Beamte hatte einen der Täter beobachtet und ihn kurz vor dessen Flucht erwischt. Wenig später stellte sich heraus, dass sieben weitere Burschen im Alter zwischen 14 und 19 Jahren an dem Einbruchsdiebstahl in ein leerstehendes Nachtlokal beteiligt gewesen waren.

Während der Jugendliche einer Polizeistreife übergeben wurde, wurden zwei weitere Täter – die mit ihren Motocross‘ unterwegs waren – in der nähe des Tatortes festgenommen. Die anschließenden Befragung in der Dienststelle in Strass ergab schließlich, dass fünf weitere Jugendliche involviert waren. Sie alle zeigten sich umfassend geständig.

Die Jugendbande war mit einem Dietrich-Set ausgestattet und verschaffte sich durch das Aufbrechen der Seitentüre Zutritt zu dem ehemaligen Nachtlokal. Dann ließen sie 34 Spirituosenflaschen, diverse kleine Elektro-Geräte und einen Golfschlägersatz mitgehen.

Das Diebesgut: 34 Spirituosenflaschen, diverse kleine Elektro-Geräte und ein Golfschlägersatz.
© ZOOM.TIROL

Der Wert des Diebesgutes und der Sachschaden belaufen sich laut Polizei auf einen mittleren dreistelligen Eurobetrag. Es erfolgt Anzeige auf freiem Fuß. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte