68 Verletzte auf deutschem Campingplatz nach Brand

Durch ein Feuer bei einem Campingplatz an der deutschen Nordseeküste sind 68 Menschen verletzt worden. „Wahrscheinlich hat ein technischer Defekt in einem Mähdrescher den Brand ausgelöst“, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag. Das Feuer war am späten Samstagnachmittag auf einem Getreidefeld in der Nähe des Campingplatzes am Kransburger See ausgebrochen.

Als die Flammen aufloderten und dichte Rauchwolken durch die Luft zogen, befanden sich rund 1.800 Gäste auf dem gut besuchten Areal. 68 Menschen erlitten Rauchgasvergiftungen, sieben von ihnen kamen in ein Spital. 300 Besucher mussten den Campingplatz während der Löscharbeiten vorübergehend verlassen. Rund 200 Rettungskräfte löschten die Flammen. Die Polizei beschlagnahmte den Mähdrescher, in dem das Feuer ausgebrochen sein soll.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren