In Baugrube verschüttet: 21-Jähriger in Grins schwer verletzt

Kollegen, die den Unfall mitverfolgt hatten, gruben den 21-Jährigen in der Grube sofort aus. Er wurde ins Krankenhaus Zams gebracht.

Symbolfoto.
© TT/Thomas Böhm

Grins – Schwere Fußverletzungen trug ein 21-Jähriger am Donnerstagvormittag von einem Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Grins davon.

Der Einheimische war gegen 10 Uhr auf der Baustelle zusammen mit Kollegen mit Bohrarbeiten beschäftigt. Um die Lage des Bohrkopfes zu begutachten, stieg der Arbeiter dabei in die rund 1,90 Meter tiefe Baugrube. Wie die Polizei berichtet, lösten sich dabei plötzlich Gestein und Erde an der Wand der Grube und verschütteten den 21-Jährigen bis zur Hüfte.

Seine Kollegen gruben den Verunfallten sofort aus und verständigten die Rettungskräfte. Der Schwerverletzte wurde ins Krankenhaus Zams gebracht. (TT.com)


Schlagworte