Comics im Dialekt: Spiderman auf Tirolerisch, „des isch bärig“

Ein Super-Adler aus dem Karwendel, Helden mit den Namen Bürokrat und Captain Austria Jr. – was aussieht wie Parodie und patriotischer Schund, sind gute Comics mit politischen Botschaften. Für ihr neues Abenteuer fliegen die „Austrian Superheroes“ wieder nach Tirol.

Kein Patriot. Er heißt Captain Austria Jr., aber der junge Mann hadert mit seiner Identität als Superheld.

Text: Matthias Christler

Der Bösewicht ist eine Frau mit wilden Haaren und einem rosa Blumenkleid, sie zerstört Tiroler Liftanlagen, lässt Lawinen abgehen und mischt mit ihrer Armee wilder Tiere ein Hansi-Hinterseer-Konzert in einem Skigebiet auf. Die Bevölkerung nennt sie nur „Geierwally“. Früher war sie Biologin, aber durch eine „missglückte epigenetisch bedingte Mutation“ wurde sie verunstaltet und mit Superkräften ausgestattet. In Heft Nummer 7 von „ASH- Austrian Superheroes“ ging sie auf Rachefeldzug. Aaaaargh, könnte man im besten Comic-Jargon zu dieser Geschichte sagen. So absurd das klingt, aber wie bei guten Superhelden-Comics werden sinnvolle Botschaften transportiert: Von Tourismus-Kritik über Umweltkatastrophen bis zu Schlager-Klischees. „Des isch bärig“, wie Hansi zu sagen pflegt.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte