Stigger landete beim Weltcup in Italien erneut auf dem Podest

Die Tirolerin Laura Stigger hat am Sonntag beim Mountainbike-Weltcup in Val di Sole den dritten Platz im U23-Cross-Country-Rennen belegt. Di...

Die Ötztalerin Laura Stigger fuhr aufs Stockerl.
© EGO-Promotion

Die Tirolerin Laura Stigger hat am Sonntag beim Mountainbike-Weltcup in Val di Sole den dritten Platz im U23-Cross-Country-Rennen belegt. Die Junioren-Weltmeisterin hatte 1:19 Minuten Rückstand auf die deutsche Siegerin Ronja Eibl. In der Gesamtwertung ist die 18-Jährige nach einem Sieg und drei dritten Plätzen hinter der ein Jahr älteren Eibl Zweite.

Im Eliterennen landete ihre Landsfrau Elisabeth Osl an der 33. Stelle, 8:21 Minuten hinter Siegerin Pauline Ferrand Prevot (FRA). Karl Markt war beim Sieg von Mathieu van der Poel (NED) als 31. (+6:21) bester ÖRV-Fahrer, Gregor Raggl wurde 40. (7:07). (APA)


Kommentieren


Schlagworte