Felix Auböck schaffte Olympia-Limit über 800 m Kraul

Der bei der Schwimm-WM im Juli enttäuschte Felix Auböck hat am Sonntag das Olympia-Limit über 800 m Kraul geschafft. Der in den USA lebende Niederösterreicher war bei den Staatsmeisterschaften in Innsbruck in 7:53,59 Minuten um rund achteinhalb Sekunden schneller als bei der WM und blieb 0,72 Sekunden unter der Norm für Tokio 2020.

Auböck hat damit als zweiter österreichischer Schwimmer nach Marlene Kahler (1.500 m Kraul) einen Olympia-Quotenplatz erreicht.


Kommentieren