Heftiger Sturm verwandelte Ebbser Baseballplatz in Schlachtfeld

Hagel und Windböen zerstörten Zäune und Netze am Ebbser Baseballfeld. Der BSC Kufstein Vikings hofft nun auf finanzielle Rückendeckung.

Die Spielanlage glich einem Schlachtfeld.
© BSC Kufstein Vikings

Ebbs – Ein Unglück auf dem Feld hinzunehmen, gehört für die Mitglieder des Kufsteiner Baseballvereins zum Sportsgeist. Doch das letzte Juliwochenende war für den BSC Kufstein Vikings ein K.-o.-Schlag zu viel. Grund dafür war aber nicht die Niederlage gegen den Tabellenführer Dornbirn, sondern das Wetter. Ein schweres Gewitter mit Hagel und Strumböen fegte über Ebbs hinweg und verwüstete dabei das Spielfeld des Vereins. Begrenzungszäune wurden durch die Luft gewirbelt und zerstört, Netze und Möbel beschädigt. Ein finanzielles Fiasko für die Hobbysportler.

52.000 Euro, davon etwa die Hälfte bis ein Drittel an Eigenmitteln, und unzählige Arbeitsstunden waren in die Errichtung des „Erich-Silverio-Fields“ geflossen, berichtet Obmann Stefan Graf. „Für einen Verein mit etwa 100 Mitgliedern ist das ein großer Brocken.“ Zwei Jahre nach der Eröffnung stehen die Sportbegeisterten nun wieder vor einer Herkulesaufgabe. Denn das Budget für einen wetterfesten Zaun fehlt. „Das Feld befindet sich offensichtlich in einer wettertechnisch ungünstigen Lage. Es gab schon früher Schäden am Zaun, der eigentlich mehr ein Provisorium war“, sagt Graf. Ligatauglichkeit erreichte man nur per Ausnahemgenehmigung. Das soll sich nun ändern – um einen neuen, windfesten Zaun kommt man nicht herum.

„Die Materialkosten schätzen wir auf 16.000 Euro“, schluckt Graf. Die Mannschaft hofft daher auf Unterstützung abseits der eigenen Spielerbank und startete eine Spendenkampagne im Internet (www.gofundme.com – im Suchfeld „BSC Kufstein“ eingeben). Etwas mehr als 3000 Euro kamen bisher zusammen. „Wir würden den Zaun gerne noch vor den Play-offs bzw. spätestens im Oktober aufstellen“, definiert Graf das zeitliche Limit. (jazz)

Wind und Hagel zerstörten die gesamte Bezäunung und ramponierten auch Netze.
© BSC Kufstein Vikings
„Für einen Verein mit etwa 100 Mitgliedern ist das ein großer Brocken", meint Stefan Graf (Obmann BSC Kufstein Vikings).
© BSC Kufstein Vikings

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte