Mann ging mit Motorsäge auf norwegische Polizisten los

In einem Ort nahe Oslo griff ein etwa 60 bis 70 Jahre alter Mann Polizisten vor seiner Haustüre mit einem Messer und einer Motorsäge an. Er wurde von Beamten erschossen.

(Symbolbild)
© pexels

Gran – In Norwegen ist ein Mann von der Polizei erschossen worden, nachdem er mit einer Motorsäge und einer Machete auf die Beamten losgegangen war. Zunächst habe der Mann einen Polizisten mit einer Machete attackiert, als eine Streife an seiner Haustür geklopft hatten, sagte ein Polizeisprecher dem norwegischen Fernsehsender TV2.

Der Polizist wurde über dem Auge leicht verletzt. Dann sei stundenlang vergeblich versucht worden, mit dem Mann einen Dialog aufzubauen. Nachdem er am Montagabend auch mit der Motorsäge zum Angriff übergegangen sei, sei schließlich auf ihn geschossen worden, sagte Stabschef Pal Erik Teigen.

Zu dem Vorfall kam es demnach in Gran rund 60 Kilometer nördlich von Oslo. Der Mann stammte aus der Umgebung und war zwischen 60 und 70 Jahre alt. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Schlagworte