Chill and Jump: Cliffdiver rocken den Achensee

Lukas Eglseder ist Weltmeister: Keiner kann eine so perfekte „Yogi-Arschbombe" aus 20 Metern ins Wasser setzen wie der 24-Jährige. Eglseder ...

Nicht wie üblich „on the rocks“ (auf Felsen), sondern auf dem 14 Meter hohen Hochsteg in Pertisau versammeln sich die Klippenspringer am Freitagabend, um das Publikum mit atemberaubenden Sprüngen in den Achensee zu beeindrucken.
© Achensee Tourismus

Lukas Eglseder ist Weltmeister: Keiner kann eine so perfekte „Yogi-Arschbombe" aus 20 Metern ins Wasser setzen wie der 24-Jährige. Egls­eder ist nur einer von vielen hochdekorierten Cliffdivern aus Frankreich, Deutschland, Schweiz und Luxemburg, die allesamt spannende Lebensläufe haben und die man Freitagabend ab 19 Uhr in Pertisau live in Action erleben kann.

Und zwar beim Chill & Jump Event am Seeufer, wo sie sich vom 14 Meter hohen Hochsteg mit spektakulären Schrauben und Salti in den Achensee stürzen. Auch die Tiroler Freerunner der 4 Elements Academy werden unter der Leitung von Profisportler Lukas Steiner eine spannende Parkour- und Freestyle-Akrobatik-Show zeigen. Die Athleten präsentieren allerdings nicht einer Jury ihre Tricks, sondern ausschließlich dem Publikum. Deswegen sind die Jumps aber nicht weniger spektakulär: Mit Solo-, Duo- und sogar Trio-Sprüngen wird den Zuschauern bei freiem Eintritt einiges geboten.

Auch der 37-jährige Wahltiroler Alain Kohl, der bereits seit 13 Jahren erfolgreich an Cliff Jumping Events in aller Welt teilnimmt, hat sich angesagt.

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt: Bei kühlen Cocktails und Schmankerln des Vereins „Junge Achenseer" wird es am Seeufer richtig gemütlich. Abgerundet wird das Event durch chilligen Sound und eine abschließende Wasser-Lasershow (21.30 Uhr) für einen feinen Sommerabend am See. Chill & Jump findet nur bei Schönwetter statt. (TT)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte