15-jähriges Mädchen aus Ferienanlage in Malaysia verschwunden

Sie machte mit ihren Eltern Urlaub, als das Mädchen aus London plötzlich nicht mehr in ihrem Zimmer zu finden war: In Malaysia ist eine 15-Jährige aus einem Öko-Ressort im bergigen Hinterland verschwunden.

Ein Vermisstenfoto des in Malaysia verschwundenen Mädchens hängt in einer temporären Unterkunft der Polizei aus.
© pa/dpa/Lai Seng Sin

Kuala Lumpur – Ein 15 Jahre altes Mädchen aus London ist während des Urlaubs mit seinen Eltern aus einer Ferienanlage in Malaysia verschwunden. Eine groß angelegte Suche der Polizei im südostasiatischen Staat am Sonntag bleib zunächst jedoch ohne Erfolg. Befürchtet wird, dass die 15-Jährige Opfer einer Entführung geworden sein könnte. Die Hintergründe liegen im Dunkeln.

Das Mädchen hatte zusammen mit seinen Eltern – einer Irin und einem Franzosen – in einem Öko-Resort im bergigen Hinterland von Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur Urlaub gemacht. Am Sonntagvormittag war es nach Angaben der Eltern plötzlich nicht mehr im Zimmer. Die Fenster standen weit offen. Die Polizei hatte zunächst keine Hinweise darauf, dass Fremde verwickelt sein könnten. An der Suche beteiligten sich nach Angaben vom Dienstag mehr als 150 Helfer.

Die 15-Jährige hat nach Angaben aus dem Umfeld der Familie Lernschwächen und ist in der Entwicklung etwas zurückgeblieben. Die Eltern wohnen seit zwei Jahrzehnten in London. Sie waren am Samstag für einen zweiwöchigen Urlaub in der Ferienanlage angekommen.

Der Fall weckt Erinnerungen an das Verschwinden eines britischen Mädchens aus einer Ferienanlage in Portugal im Mai 2007. Von Maddie (Madeleine) McCann, die damals erst drei Jahre alt war, fehlt seither jede Spur. Inzwischen müsste sie 15 sein. (dpa)


Schlagworte