Fest verbindet Jung und Alt in Schwaz

Es ist ein Fest, das berührt, verbindet und Freude bereitet. Ein Fest, das vor allem bei den älteren Schwazern gut ankommt. Der Silbersaal i...

GR Eva Maria Beihammer (l.), BM Hans Lintner (Mitte) und GR Walter Egger (r.) dankten Walter Moser mit Gattin Anneliese sowie Erika Gamauf mit Gatten Ernst (v. l.) für ihr Engagement in Schwaz.
© Sternad

Es ist ein Fest, das berührt, verbindet und Freude bereitet. Ein Fest, das vor allem bei den älteren Schwazern gut ankommt. Der Silbersaal im SZentrum war am Wochenende bis auf den letzten Platz gefüllt. Denn rund 760 Schwazer Pensionisten waren der Einladung der Handballer vom ULZ Sparkasse Schwaz zum Fest der Generationen gefolgt.

Es wurde gelacht, geplaudert, geehrt und ausgelassen gefeiert. Zudem tauschten Jung und Alt Erfahrungen, Erinnerungen und lustige Geschichten aus. Immerhin gilt das Generationenfest als Grundlage für ein gutes Zusammenleben und eine positive Entwicklung der Silberstadt.

Rund 60 Handballer waren beim Fest im Einsatz und kümmerten sich mit viel Engagement und Herz um die älteren Schwazer. Nach einem gemeinsamen Mittagessen sorgte die Rathauscombo für gute Stimmung. Auch eine Delegation aus Trient-Argentario unter dem Städte-Partnerschaftsreferenten Egidio Dalle Costa war gekommen und freute sich über das bunte Fest im Silbersaal.

Ein Lächeln zauberte es auch Erika Gamauf und Walter Moser ins Gesicht. Denn die beiden wurden mit dem Verdienstzeichen der Stadt Schwaz geehrt. (chro)


Kommentieren


Schlagworte