Traktorfahrer fuhr einfach weiter: Zwei Tote bei Motorradunfall

Der Traktorfahrer hatte die Vorfahrt missachtet und flüchtete von der Unfallstelle. Wenig später fand die Polizei den Traktor in einer Scheune. Für die beiden jungen Menschen auf dem Motorrad kam jede Hilfe zu spät.

(Symbolbild)
© pixabay

Uedern – Zwei junge Menschen sind bei einem Motorradunfall am Niederrhein (Nordrhein-Westfalen) ums Leben gekommen, nachdem ein Traktorfahrer ihnen die Vorfahrt genommen haben soll. Die 23 Jahre alte Frau und der 25-jährige Mann prallten auf ihrem Motorrad gegen den zweiten Anhänger des Traktors, als dieser die Straße überquerte, wie die Polizei am Dienstag erklärte.

Sie wurden weggeschleudert. Der 75 Jahre alte Traktorfahrer setzte seine Fahrt nach Polizeiangaben fort, ohne sich um die Opfer zu kümmern. Trotz Wiederbelebungsmaßnahmen starben die jungen Leute. Das Motorrad ging nach der Kollision auf einer Landstraße bei Uedem am Montagabend in Flammen auf.

Mann müsste Unfall bemerkt haben

Im Rahmen einer Fahndung fand die Polizei den Traktor in einer Scheune und nahm den 75-Jährigen zu Hause vorläufig fest. Ihm wird Unfallflucht und fahrlässige Tötung vorgeworfen. Die Spurenlage deute darauf hin, dass er den Unfall bemerkt haben müsste, sagte ein Polizeisprecher. Ein Gutachten müsse das jetzt klären. (dpa)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte