Wiener Taxler verlor Bewusstsein und fuhr gegen Tunnelwände

Ein 48-jähriger Taxilenker hat Dienstagmittag in Wien-Landstraße während einer Fahrt mit zwei arabischen Touristen kurzzeitig das Bewusstsein verloren und ist gegen beide Wände des Wildganstunnels auf der Tangente (A23) geprallt. Die Insassen wurden dabei leicht verletzt.

Der Taxifahrer erlitt eine Schädelprellung und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ihm sei der Führerschein abgenommen worden, so die Polizei zur APA. Der Ohnmachtsanfall war wohl Symptom einer Krankheit, an der der Taxilenker leidet. Ob er seinen Beruf je wieder ausüben kann, ist nicht klar. Das werde nun geprüft. Die beiden Insassen seien zwar kurz in ein Krankenhaus gefahren, hätten dieses aber gleich wieder verlassen.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren