Schießerei in Bozen, Großaufgebot der Polizei im Einsatz

Beim Interspar-Supermarkt in der Buozzistraße in Bozen ist es laut Medienberichten um kurz vor 17 Uhr zu einer Schießerei gekommen. Unbekannte schossen aus einem Auto heraus.

Symbolfoto.
© TT / Thomas Boehm

Bozen – Bei einem Interspar-Supermarkt in der Buozzistraße in Bozen war es laut dem Nachrichtenportal stol.it am Mittwochnachmittag um kurz vor 17 Uhr zu einer Schießerei gekommen. Laut ersten Informationen sei eine Person angeschossen und verletzt worden. Über den Tathergang und die Hintergründe war zunächst nichts bekannt, so stol.it. Ein Großaufgebot von Carabinieri und Polizei stand am Tatort im Einsatz.

Laut ersten Informationen der Nachrichtenplattform soll aus einem Fahrzeug heraus in Richtung Parkplatz des Einkaufzentrums, in dem sich unter anderem ein Interspar und ein McDonalds befinden, geschossen worden sein. Direkt getroffen worden sei niemand. Das Geschoss soll lediglich den Volkswagen eines Paares aus Bologna getroffen haben, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa. Anderen Berichten zufolge soll allerdings eine Person durch einen Streifschuss verletzt worden sein.

Dem Schuss sei eine Streiterei zwischen mehreren jungen Männern vorausgegangen sein. Offenbar kam es Medienberichten zufolge auch zu einer Schlägerei. Zu den Hintergründen ist allerdings derzeit noch nichts bekannt. Der Schütze soll kurze Zeit später festgenommen worden sein. Der eventuell Angeschossene hingegen sei in einem Fiat Punto geflüchtet. Nach ihm wird derzeit gefahndet.

Die Ordnungskräfte ermitteln. Laut Ansa ist ein Streit zwischen Autofahrern nicht ausgeschlossen. Es gibt auch Video-Aufnahmen von dem Vorfall, die derzeit von den Behörden ausgewertet würden. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Schlagworte