Pkw stürzte auf Götzner Landesstraße 30 Meter in Graben

Der 38-jährige Pkw-Lenker und sein 12-jähriger Sohn konnten sich noch selbst aus dem Wrack befreien. Sie wurden unbestimmten Grades verletzt und in die Klinik nach Innsbruck gebracht.

Der Pkw stürzte 30 Meter über die Böschung.
© zeitungsfoto.at

Götzens – Am Mittwoch gegen 16 Uhr fuhr ein 38-Jähriger mit seinem Pkw auf der Götzner Landesstraße von Völs kommend in Fahrtrichtung Götzens. Plötzlich verlor er aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte zirka 30 Meter in einen Graben. Der Lenker und sein auf dem Beifahrersitz mitgeführter 12-jähriger Sohn konnten sich selbständig aus dem Wrack befreien und die Böschung zur Landesstraße hinaufklettern. Der Unfalllenker verständigte noch selbst die Rettung. Beide Verletzten wurden nach der Erstversorgung mit der Rettung in die Klinik Innsbruck verbracht.

Durch die Feuerwehr Völs, die mit elf Mann im Einsatz stand, wurde der beschädigte Pkw aus dem Graben geborgen. Die Götzner Landesstraße war ab 16.43 bis 17.30 Uhr in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. (TT.com)

Durch die Feuerwehr Völs, die mit 11 Mann im Einsatz stand, wurde der beschädigte PKW aus dem Graben geborgen.
© zeitungsfoto.at

Schlagworte