Italiener nach Banküberfall in Innsbruck festgenommen

Nach einem Überfall auf eine Bank Ende Juli am Innsbrucker Marktplatz ist nun ein 31-jähriger Italiener in Bari festgenommen worden. Der Mann konnte anhand von Lichtbildern, die ihn auf seinem Fluchtweg unmaskiert zeigten, identifiziert werden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der Verdächtige sei in Italien bereits einschlägig vorbestraft.

Der Täter hatte am 31. Juli gegen 11.20 Uhr die Bankfiliale betreten, zückte ein Messer, bedrohte die beiden Angestellten und forderte auf Englisch die Herausgabe von Bargeld. Anschließend sprang er über den Bankschalter, bediente sich an zwei Kassen und steckte das Geld in eine mitgebrachte rote Plastiktasche. In den nahegelegenen Rathausgalerien zog sich der Mann um und flüchtete daraufhin mit einem Taxi nach Seefeld, wo sich seine Spur verlor.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren