Wiederverwertung: Aludosen werden zu Autofelgen

Unter den Österreichern sind Aluminiumdosen beliebt. Laut Befragung der Initiative „Jede Dose zählt" kauft mehr als die Hälfte Getränke in A...

Sieben von zehn Aluminiumdosen werden weltweit und in Österreich wiederverwertet. In Tirol recyceln laut Studie sogar 84 Prozent.
© APA

Unter den Österreichern sind Aluminiumdosen beliebt. Laut Befragung der Initiative „Jede Dose zählt" kauft mehr als die Hälfte Getränke in Aluminiumdosen, davon 18 Prozent regelmäßig. Im Durchschnitt konsumieren die Menschen sechs Dosen pro Woche. Spitzenreiter sind die Wiener mit sogar sieben Dosen pro Woche, Tiroler greifen wöchentlich zu vier Aludosen. Befragt wurden 1500 Österreicher im März 2019.

Die Dosen werden in den meisten Haushalten getrennt entsorgt, sieben von zehn Aludosen werden wiederverwertet. In Tirol liegt die Recyclingquote bei 84 Prozent. Beim Wissen um die Recyclingfähigkeit ist laut Studie aber noch viel Luft nach oben. So seien nur 17 Prozent der Befragten überzeugt, dass die Wiederverwertung der Aludosen nahezu grenzenlos ist. „Kein Grund ist Grund genug, ein so wertvolles Material wie Aluminium im Restmüll zu entsorgen, auch wenn es selbst nach Verbrennung aus der Asche wiedergewonnen werden kann", sagt Claudia Bierth von der Initiative „Jede Dose zählt".

Deshalb wolle man mehr über die Recyclingvorteile und die Materialeigenschaften von Aluminium aufklären. Bierth: „Die Getränkedose steht exemplarisch für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft. Aus den gesammelten Dosen entstehen Autofelgen, Fensterrahmen oder Flugzeugbestandteile oder neue Dosen — in nur 60 Tagen!" (TT)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte