„Das versteht kein Kind“: Debatte in Tirol über Alter der Einschulung

Schulreife und ein Stichtag: Kinder, die im August sechs Jahre alt werden, gelten als schulpflichtig. Kritiker fordern eine individuelle Beurteilung.

Symbolfoto.
© Getty Images

Von Michaela S. Paulmichl

Innsbruck –Der nahende Termin der Einschulung mehrerer Tausender Kinder in Tirol wirft für viele Eltern Fragen auf: Ist es für ihr Kind der richtige Zeitpunkt oder zu früh? Im August Geborene sind fast ein Jahr jünger als andere, die im September schon ihren siebten Geburtstag feiern. In Österreich beginnt die allgemeine Schulpflicht mit dem auf die Vollendung des sechsten Lebensjahres folgenden 1. September, so der Wortlaut im Gesetz. „Nach unserer Rechtsauslegung haben aber auch Kinder, die erst an diesem Tag geboren wurden, am 31. August bereits ihr sechstes Lebensjahr vollendet und sind damit schon schulpflichtig“, heißt es aus der Bildungsdirektion.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte