Manchester United fertigte Chelsea zum Liga-Auftakt 4:0 ab

Der Rekordmeister schob sich mit diesem Kantersieg zwischen den die Tabelle anführenden Meister und Lokalrivalen Manchester City (5:0 bei West Ham) und Vizemeister Liverpool (4:1 gegen Norwich).

Harry Maguire (l.) in Action.
© imago images

Manchester – Manchester United hat am Sonntag zum Auftakt der englischen Fußball-Premier-League einen überzeugenden 4:0-Heimsieg im Spitzenspiel der ersten Runde gegen Europa-League-Gewinner Chelsea gefeiert. Der Rekordmeister schob sich mit diesem Kantersieg zwischen den die Tabelle anführenden Meister und Lokalrivalen Manchester City (5:0 bei West Ham) und Vizemeister Liverpool (4:1 gegen Norwich).

Den Führungstreffer von Manchester United erzielte der englische Nationalspieler Marcus Rashford (18. Minute) per Foulelfmeter, nachdem er zuvor selbst im Straffraum von Kurt Zouma gefoult worden war. Anthony Martial (65.) und wenige Minuten später erneut Rashford (67.) machten alles klar für die Mannschaft des norwegischen Trainers Ole Gunnar Solskjaer. Der eingewechselte Daniel James (81.) besorgte den Endstand.

Man United hatte vergangene Woche den belgischen Stürmer Romelu Lukaku an Inter Mailand abgegeben, ohne einen Ersatz für den Angriff zu verpflichten. Bei Chelsea übernahm Vereinsikone Lampard im Sommer das Traineramt.

In einem weiteren Sonntagspiel der ersten Runde gewann Arsenal bei Newcastle United 1:0. Leicester City spielte ohne Österreichs Ex-Teamspieler Christian Fuchs daheim gegen die Wolverhampton Wanderers torlos. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte