Auto stand auf Inntalautobahn bei Haiming in Vollbrand

Der Lenker des Fahrzeugs berichtete von einem lauten Knall, ehe die ersten Flammen aus der Motorhaube schossen. Der Mann und sein Beifahrer konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Das Fahrzeug wurde schwer beschädigt.
© LIEBL Daniel | zeitungsfoto.at

Haiming – Schrecksekunden für einen Autofahrer am frühen Montagvormittag auf der Inntalautobahn bei Haiming: Als in dem Auto eine Warnleuchte aufleuchtete, gab es auch schon einen Knall und Flammen stiegen aus der Motorhaube auf. Der Lenker konnte das Auto auf Höhe der Ausfahrt Ötztal noch auf den Pannenstreifen lenken, ehe es ausbrannte.

Zum Glück wurden der Fahrer und sein Beifahrer selbst nicht verletzt, sie retteten sich rechtzeitig aus dem Firmenauto. Die Fahrbahn musste für die Dauer der Löscharbeiten rund eine Stunde lang gesperrt werden. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Gegen 9.45 Uhr konnte die Autobahn wieder ohne Einschränkungen befahren werden. (TT.com)


Schlagworte