Pick-up-Lenker fuhr mit Hunden auf offener Ladefläche auf Autobahn

Lediglich mit einem Seil bzw. einem Expander waren zwei Hunde auf der Ladefläche eines Pick-ups befestigt – und das mitten auf der Autobahn A8 in Oberösterreich. Der Lenker zeigte sich uneinsichtig.

Dieses Fahrzeug mit zwei Hunden auf der Ladefläche hielt die Polizei an. Laut Lenker handle es sich um "Arbeitstiere", die viel Frischluft benötigen würden und derartige Transporte gewöhnt seien.
© APA/POLIZEI OÖ

Offenhausen – Den Lenker eines Pick-ups, der zwei Hunde auf offener Ladefläche transportierte, hat eine Streife der Autobahnpolizeiinspektion Wels am Mittwochvormittag auf der A8 bei Offenhausen im Bezirk Wels-Land aufgehalten. Die beiden Vierbeiner waren lediglich mit einem Seil bzw. einem Expander an einem Gitter angebunden, berichtete die Polizei OÖ in einer Aussendung.

Bei der Kontrolle zeigte sich der 39-Jährige aus dem Bezirk Grieskirchen uneinsichtig. Es handle sich um „Arbeitstiere“, die viel Frischluft benötigen würden und derartige Transporte gewöhnt seien, erklärte er den Beamten. Die Gefahr einer Notbremsung oder eines abrupten Lenkmanövers, wodurch die Hunde von der Ladefläche fallen könnten, sah er nicht. Der Mann wurde wegen mangelnder Ladungssicherung und nach dem Tierschutzgesetz angezeigt. (APA)


Schlagworte