62-Jähriger parkte rauchendes Auto in Schwazer Tiefgarage

Ein rauchendes Auto führte in Schwaz zu einer teilweisen Sperrung einer Tiefgarage. Außerdem war ein Entlüftungseinsatz der Feuerwehr notwendig.

Symbolfoto.
© Imago

Schwaz – Ungewöhnliche Geräusche und eine geringere Leistung als üblich bemerkte ein 62-jähriger Österreicher am Mittwoch an seinem Auto, als er in eine Tiefgarage in Schwaz fuhr. Der Mann parkte sein Fahrzeug. Weil „nur“ Rauch und keine Flammen zu sehen waren, entschloss sich der Lenker, die Tiefgarage zu verlassen. Der Rauch tat dies jedoch nicht.

Das qualmende Fahrzeug führte dazu, dass die Tiefgarage teilweise gesperrt werden musste. Ein erhöhter CO-Wert brachte mehrere Großlüftungsgeräte der Feuerwehr zum Einsatz –mit ihnen wurde die Garage schließlich wieder entlüftet. Das Auto des 62-Jährigen wurde beschädigt, ansonsten kam es zu keinen Schäden. Verletzt wurde niemand. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte