Betrunkene floh nach Unfall aus Klinik, stahl Klein-Lkw und verunfallte erneut

Eine stark alkoholisierte 47-Jährige wird nach einem Fahrradsturz ins Krankenhaus nach Zams eingeliefert. Gute zwei Stunden später startet sie eine filmreife Flucht, die mit einem Fahrzeugüberschlag – und erneut im Krankenhaus – endet.

In einem Kreisverkehr prallte die Frau gegen eine Straßenlaterne und mehrere Verkehrsschilder.
© zeitungsfoto.at

Landeck – Eine betrunkene Frau (47) hielt am späten Mittwochabend die Polizei in Landeck auf Trab. Nachdem sie nach einem Fahrradsturz ins Zammer Krankenhaus gebracht wurde, floh sie von dort wenig später, stahl einen Klein-Lkw und baute erneut einen Unfall – das Fahrzeug überschlug sich, die Frau landete erneut in der Klinik, wo sie abermals einen Alkoholtest verweigerte.

Aber von vorne. Gegen 22.25 Uhr war die Einheimische stark alkoholisiert und mit Abschürfungen im Gesicht von der Polizei aufgefunden worden. Neben ihr lag ein Fahrrad, zum Unfallhergang wollte die Frau aber keine Angaben machen. Die Rettung brachte sie ins Krankenhaus. Gegen 1 Uhr ergriff sie von dort die Flucht – mit einem gestohlenen Klein-Lkw, der einem Krankenhausmitarbeiter gehörte, der gerade Nachtdienst hatte.

Die 47-Jährige fuhr auf der Tiroler Straße in Richtung Landeck – nach wie alkoholisiert und mit viel zu hoher Geschwindigkeit. In einem Kreisverkehr endete die Suff-Fahrt schließlich, als sie gegen eine Straßenlaterne und mehrere Verkehrsschilder prallte. Der Klein-Lkw überschlug sich infolgedessen und blieb auf dem Dach liegen.

Danach ging es für die Verletzte wieder zurück ins Krankenhaus. Das Fahrzeug wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte