Ferienwohnsitz-Umgehung: Oetz will Investorenvertrag vom Land prüfen lassen

Nach Kritik wegen möglicher Ferienwohnsitz-Umgehung spielt BM Falkner den Ball ans Land, das den Betreibervertrag des Investoren-Hotels prüfen soll.

Vor knapp einer Woche wurde das umstrittene Investoren-Hotel mit insgesam­t 58 Wohnungen in Oetz eröffnet.
© P8

Von Max Strozzi

Oetz –Nach tagelangem Zuwarten hat nun auch der Oetze­r Bürgermeister Hansjörg Falkner auf eine TT-Anfrage zur Causa Investoren-Hotel in Oetz reagiert. Wie berichtet, hat die Kristall Group, die in Tirol zahlreiche Investorenmodelle hochzieht, in Oetz auf ehemaligem Wohngebiet 58 Anleger-Wohnungen errichtet – das All Suit­e Resort. Viele Wohnungen wurden bereits an Investoren aus dem Ausland verkauft, wobei das Konzept vorsieht, die Wohnungen über einen Hotelbetreiber – der ebenfalls der Kristall Group gehört – an Urlauber zu vermieten.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte