Jung, innovativ, erfolgreich: Jungforscher und -innovatoren ausgezeichnet

In Alpbach wurden die besten Euregio-Jungforscher und Junginnovatoren ausgezeichnet.

Die prämierten Jungforscher Raffael Heiss, Valentina Morandi und Shahla Asgharinia ...
© Land Tirol/Sedlak

Alpbach — Sie sollen nichts weniger als „Aushängeschilder" für den Forschungsstandort Euregio sein. Und so wurden gestern im Rahmen der Eröffnung des Europäischen Forum Alpach die „JungforscherInnen und JunginnovatorInnen 2019" ausgezeichnet. Gestiftet werden die jeweiligen Preise von den Wirtschafts- und Handelskammern der Europaregion Tirol, Südtirol, Trentino. Und so überreichten auch die jeweiligen Präsidenten Christoph Walser (Tirol) und Michl Ebner (Südtirol) die mit 2000 € (1. Platz), 1000 € (2. Platz) und 500 € (3. Platz) dotierten Preise.

Beim JungforscherInnenpreis (Thema: Megatrend Digitalisierung — digitale Transformation in der Europaregion) konnte sich Valentina Morandi (Freie Universität Bozen) vor Raffael Heiss (Management Center Innsbruck) und Shahla Asgharinia (Stiftung Edmund Mach) durchsetzen.

Für die zum zweiten Mal durchgeführte Junginnovator- Innenpreisverleihung waren Unternehmer und Mitarbeiter bis zum 35. Lebensjahr aufgerufen, die zum Thema „Digitale Transformation im alpinen Raum" an Produkten, Technologien und Dienstleistungen arbeiten. In dieser Kategorie siegte Michael Santek (BHS Technologies, Innsbruck) vor Sebastian Meyer (Sandoz, Kundl) und Manuel Niederstätter (Niederstätter AG, Ritten). (TT)

... und Junginnovatoren Sebastian Meyer, Michael Santek und Manuel Niederstätter.
© Land Tirol/Sedlak

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte