Murray verzichtet bei US Open auch auf ein Doppel-Antreten

Nach seiner Niederlage in Cincinnati ist das vorrangige Ziel des Briten, wieder auf das Niveau zu kommen, das er im Einzel haben will.

Andy Murray will erst sein Niveau wieder steigern.
© gepa

London – Der frühere Tennis-Weltranglisten-Erste Andy Murray wird bei den US Open nicht nur auf das Einzel, sondern auch auf das Antreten im Doppel verzichten. Vorrangiges Ziel des Briten ist es, wieder auf das Niveau zu kommen, das er im Einzel haben will. „Darauf will ich nun all meine Energie verwenden.“

Kommende Woche spielt er daher in Winston-Salem. „Wenn es dort gut klappt, werde ich Gewissheit haben, dass mein Niveau gut genug ist und ich wieder große Spiele gewinnen kann. Und wenn nicht, macht es Sinn, das Niveau herunterzuschrauben und vielleicht einige kleinere Turniere zu spielen“, erklärte der 32-jährige Schotte.

Murray hatte sich Anfang des Jahres einer Hüftoperation unterzogen und in dieser Woche beim Masters-Series-Turnier in Cincinnati sein Einzel-Comeback nach sieben Monaten Pause gegeben. Dort verlor Murray gleich in Runde eins gegen den Franzosen Richard Gasquet. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte