Modellflieger in eisiger Höhe des Hintertuxer Gletschers

Die Elite der europäischen Modell-Helikopter-Piloten zeigt vom 23. bis 25. August in Hintertux, was sie kann — und das schon zum fünften Mal...

Die Modell-Helis wollen am Gletscher hoch hinaus.
© heliclub zillertal

Die Elite der europäischen Modell-Helikopter-Piloten zeigt vom 23. bis 25. August in Hintertux, was sie kann — und das schon zum fünften Mal. Bei Europas höchstgelegenem Modell-Heli-Treffen am Hintertuxer Gletscher auf 3250 m gehen auch diesmal wieder Piloten aus ganz Europa an den Start.

Auch Johann Egger, der Obmann des Heliclubs Zillertal, freut sich wieder über die besondere Möglichkeit und gleichsam Herausforderung, auf einer Seehöhe von über 3250 m inmitten einer traumhaften Berg­kulisse fliegen zu können. Geflogen wird mit 3D-flugfähigen Modellen, F3C (Hubschraubern) und Scale-Modellen (detaillierte Nachbauten der Originalhubschrauber) nach internationale­n Wettkampfkriterien.

Den Auftakt zur Veranstaltung am Freitag, den 23. August, ab 10 Uhr bildet ein Modell-Fliegen am Gelände vor dem Hotel Hintertuxerhof.

Am Samstag, den 24. August, ist ab 10 Uhr Auffahrt auf den Hintertuxer Gletscher. Von ca. 11 bis 15 Uhr präsentieren nationale und internationale Spitzenpiloten auf der Panorama­terrasse am Hintertuxer Gletscher auf 3250 m ihre Flugkünste in den verschiedenen genannten Kategorien. Ein weiterer Höhepunkt der Helidays ist die Nachtflugvorführung (ab 21 Uhr) beim Hotel Hinter­tuxerhof.

„Gut Flug" heißt es auch am Sonntag, den 25. August, ab 11 Uhr bei der Flugarena beim Hotel Hintertuxerhof. Als besonderes Highlight gibt es um 13.30 Uhr das FPV Drohnenrennen in Hintertux zu bestaunen. Es wird wieder ein spannendes Rennen werden. Für Kinder findet zudem ein tolles Kinderfest beim Hotel Hintertuxerhof statt. Nähere Informationen unter www.heli-club-zillertal.at.


Kommentieren


Schlagworte