Kletterer (27) ohne Helm in Kramsach von Stein am Kopf getroffen

Eine Riss-Quetschwunde am Hinterkopf zog sich am Samstagnachmittag ein Kletterer (27) in Kramsach zu. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufol...

Symbolfoto.
© Brunner Images

Eine Riss-Quetschwunde am Hinterkopf zog sich am Samstagnachmittag ein Kletterer (27) in Kramsach zu. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge trug der 27-Jährige bei dem Unfall keinen Helm.

Dem Einheimischen war beim Einstieg in den Reintaler-See-Klettersteig ein sechs Zentimeter großer Stein auf den Hinterkopf gefallen. Er wurde vom Rettungshelikopter per Tau geborgen und ins Krankenhaus Schwaz geflogen. (TT.com)


Schlagworte