Rettungsschiff „Open Arms“ darf in Spanien anlegen

Das von Italien abgewiesene Migranten-Rettungsschiff „Open Arms“ darf in einen spanischen Hafen einlaufen. Ministerpräsident Pedro Sanchez habe angesichts der Notlage an Bord und der „unbegreiflichen“ Haltung Italiens angeboten, dass das Schiff mit mehr als hundert Migranten an Bord im Hafen von Algeciras anlegen dürfe, teilte die Regierung in Madrid am Sonntag mit.

Italiens rechter Innenminister Matteo Salvini hatte am Samstag nach langem Streit 27 unbegleitete Minderjährige von der „Open Arms“ an Land gehen lassen, 105 Erwachsene und zwei begleitete Minderjährige mussten aber an Bord des Schiffs der spanischen NGO Proactiva Open Arms bleiben.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren