Bub von Zehn-Meter-Turm im Wiener Laaerbergbad gestürzt

Ein elfjähriger Bub ist am Sonntagnachmittag im Laaerbergbad in Wien-Favoriten auf dem Zehn-Meter-Sprungturm ausgerutscht und auf den Fünf-Meter-Turm gestürzt. Dort blieb er mit schweren Verletzungen liegen. Laut Jürgen Figerl, Sprecher der Wiener Berufsfeuerwehr, ereignete sich das Unglück gegen 14.45 Uhr.

Die Feuerwehr und die Berufsrettung wurden verständigt. Rettungskräfte versorgten den Buben notfallmedizinisch, der laut Augenzeugen kurzfristig bewusstlos war. Die Höhenretter der Feuerwehr und die Seiltechnikgruppe der Rettung brachten das Kind, das mittlerweile wieder ansprechbar war, mit einer Rettungswanne vom Turm. Laut Daniel Melcher, Sprecher der Berufsrettung, wurde der Elfjährige mit Verdacht auf Armbruch und Prellungen in den Schockraum eines Krankenhauses gebracht. Der Einsatz dauerte bis etwa 15.30 Uhr.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren