Auto wollte Radfahrer überholen: Mountainbiker in Innsbruck schwer verletzt

Der 31-Jährige fuhr aus einem Park, als ein entgegenkommender Autofahrer gerade zwei Radfahrer überholen wollte. Der Mann erlitt schwere Kopfverletzungen.

Symbolfoto.
© APA/dpa/Maurizio Gambarini

Innsbruck – Bei einem Überholmanöver kam es am Sonntagnachmittag in Innsbruck zu einem schweren Unfall. Ein 29-jähriger Österreicher wollte kurz nach 14 Uhr auf der Dr.-Stumpf-Straße mit dem Auto zwei Radfahrer überholen und scherte nach links aus. Dabei kollidierte das Auto mit einem von links aus dem dortigen Park kommenden Mountainbiker. Der 31-Jährige stürzte und erlitt dabei schwere Kopfverletzungen.Er wurde in die Klinik gebracht. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen und iPhone 11 Pro gewinnen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

Jetzt mitmachen
TT ePaperTT ePaper

Schlagworte