Toter Polizist auf Campingplatz: Ermittlungen gegen Ehefrau

Im Falle des tot auf einem Campingplatz gefundenen 54-Jährigen wird nun die Ehefrau des Opfers befragt. Der Mann wurde überfahren – seine Frau könnte am Steuer gesessen sein. Zuvor soll es zu einem Streit gekommen sein.

Blick auf den Campingplatz in Neusiedl nahe Pernitz.
© APA

Waidmannsfeld – Nach dem Fund eines toten 54-Jährigen auf einem Campingplatz in Neusiedl bei Pernitz in der Gemeinde Waidmannsfeld im Bezirk Wiener Neustadt soll die Ehefrau des Wieners am Montag befragt werden. Sie werde „heute Nachmittag vernommen“, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt, Erich Habitzl. Der Polizist soll von einem Pkw überrollt worden sein. Gegen die Frau wird ermittelt.

Das Ehepaar hatte sich am vergangenen Dienstag in Neusiedl aufgehalten, es soll zu einem Streit gekommen sein. Der 54-Jährige wurde am Abend tot aufgefunden, laut Obduktion starb er an einer Lungenquetschung. Er soll laut den bisherigen Ermittlungsergebnissen überfahren worden sein – die Frau könnte am Steuer des Wagens gesessen sein.

Frau befindet sich in der Psychiatrie

Sie befindet sich seit Mitte der Vorwoche in der Psychiatrie. Der Pkw der Wiener wurde sichergestellt. Ein Ergebnis der kriminaltechnischen Untersuchung des Autos könnte diese Woche vorliegen, hieß es von der Staatsanwaltschaft. Dann soll entschieden werden, ob weitere Gutachten beauftragt werden.

Weiterhin war nicht geklärt, ob es sich um ein Fahrlässigkeits-oder Vorsatzdelikt gehandelt hat. Die Bandbreite möglicher Tatbestände reicht von fahrlässiger Tötung über Körperverletzung mit Todesfolge bis hin zu Mord. (APA)


Schlagworte