Bericht: VW-Boss angelblich an Tesla interessiert, Konzern dementiert

Es geht laut einem Bericht eines deutschen Magazins angeblich stark um Softwarekompetenz des E-Autobauers. Angedacht sei für den Anfang eine Beteiligung.

Symbolfoto
© Reuters

Wolfsburg, Palo Alto – Volkswagen-Chef Herbert Diess liebäugelt mit einer Beteiligung des Konzerns am US-Elektroautopionier Tesla. „Er würde sofort einsteigen, wenn er könnte“, sagte ein ranghoher Manager laut einem am Donnerstag veröffentlichten Vorausbericht des Manager-Magazins. Diess sei der Ansicht, dass Volkswagen von Teslas Batterie- und vor allem Softwarekompetenz profitieren könne. Das Geld sei auch da, für den Anfang reiche eine Beteiligung. Schwieriger sei es mit der Zustimmung der Großaktionäre, der Familien Porsche und Piëch.

Ein VW nahestehender Banker sagte, Diess würde zwar gerne Zugriff auf die Softwarekompetenz Teslas haben, es sei aber wohl unmöglich zu rechtfertigen, 30 Milliarden Dollar (27 Mrd. Euro) für das ganze Unternehmen hinzublättern. Eine Stellungnahme von Tesla war zunächst nicht zu erhalten.

Indessen hat Volkswagen dementiert, wonach Diess mit einer Beteiligung am Elektroautopionier Tesla liebäugelt. „Die Spekulationen zu einer Übernahme von Anteilen von Tesla sind gegenstandslos“, erklärte ein VW-Sprecher am Donnerstag zu einem Bericht des „Manager Magazins“. (APA, Reuters)


Kommentieren


Schlagworte