Mit Auto in Brixentaler Ache gelandet: 35-Jähriger verletzt

Aus unbekannter Ursache verlor ein polnischer Autofahrer in der Nacht auf Freitag auf der Bundesstraße in Brixen die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Ein Pole landete mit seinem Auto im Bachbett der Brixentaler Ache. Der Mann konnte sich selbst aus dem Wrack befreien.
© ZOOM.TIROL

Brixen im Thale – Ein 35-jähriger Autofahrer aus Polen kam in der Nacht auf Freitag mit seinem Fahrzeug von der Brixentaler Straße in Brixen ab, fuhr ein Feld entlang und landete etwa 200 Meter weiter im Bachbett der Brixentaler Ache.

Der Mann konnte sich selbstständig aus dem Wrack befreien. Er wurde von der Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Bezirkskrankenhaus Kufstein eingeliefert. Warum der Pole von der Straße abkam, ist unbekannt. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Schlagworte