SpaceX testet „experimentelle“ Rakete: Polizei warnt Anwohner vor Explosion

Das Raumfahrtunternehmen SpaceX testet im Zuge des Starhopper-Projektes eine neue Rakete. Die Polizei warnt vor einer möglicher Explosion, die Fensterscheiben bersten lassen könnte.

SpaceX soll Touristen ins All bringen.
© REUTERS

Boca Chica Village — Eine Warnung der Polizei sorgt bei den Bewohnern der texanischen Stadt Boca Chica Village für große Verunsicherung. Die Behörden machten per Flugblatt auf eine mögliche Explosion auf einem SpaceX-Testgelände in der Nähe aufmerksam, die Fenster bersten lassen und so Verletzungen auslösen könnte. Die Warnung geht sogar soweit, dass Bewohner aufgefordert werden, aus Sicherheitsgründen ihre Häuser zu verlassen. Straßensperren werden eingerichtet, eine Polizeisirene warnt zusätzlich.

Getestet werden soll eine neue Rakete von SpaceX, der Starhopper — und zwar am Montagnachmittag (16 Uhr Ortszeit, 23 Uhr mitteleuropäischer Zeit). Schon Mitte Juli hatte der erste Test eines Raptor-Triebwerkes im Zuge des Starhopper-Projektes einen gigantischen Feuerball ausgelöst. Die Warnung der Polizei ist also nicht ganz unbegründet.

Das Starhopper-Projekt ist die Vorstufe für das sogenannte Starship (früher hieß es „Big Fucking Rocket" oder „Big Falcon Rocket" bzw. BFR). Es soll bis zu 100 Menschen ins All transportieren können und ist die große Hoffnung von SpaceX- und Tesla-Chef Elon Musk in Sachen Mars-Reisen.

Der Test am Montag soll per Live-Stream auf YouTube übertragen werden — das hat zumindest der Kanal „Everyday Astronaut" angekündigt. (TT.com)

Zum Live-Stream:


Kommentieren


Schlagworte