21-jähriger Arbeiter in Bayern in Müllpresse gestorben

Bei laufender Presse kletterte der junge Mann für Wartungsarbeiten in die Maschine. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

(Symbolfoto)
© Rehfeld

Landsberg am Lech – Ein junger Mann ist in Oberbayern in einer Müllpresse getötet worden. Der 21 Jahre alte Mitarbeiter eines Entsorgungsbetriebs kletterte für Wartungsarbeiten in die Maschine, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Presse war aber nicht abgestellt und verletzte den Industriemechaniker am Dienstag auf dem Gelände des Betriebes in Obermeitingen (Landkreis Landsberg am Lech) tödlich.

Die Quetschungen waren laut Polizei so schwer, dass er noch an der Unfallstelle starb. Die Kriminalpolizei ermittelte noch die genaue Ursache. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte