Häuser in Oberaudorf in Flammen: Löscharbeiten bis in die Morgenstunden

Im bayerischen Grenzort Oberaudorf brach am Freitagabend ein Großbrand aus. Zwei Neubauten standen in Flammen. Auch die Feuerwehr Kufstein wurde zum Löscheinsatz angefordert.

Das große Holzgebäude stand am Freitagabend in Vollbrand.
© ZOOM.TIROL

Oberaudorf – Ein Großeinsatz der Feuerwehren lief von Freitagabend bis in die Morgenstunden des Samstags im bayerischen Oberaudorf an der Grenze zu Tirol. Dort standen zwei in Bau befindliche Gebäude in Vollbrand, die Rauchsäule war weithin zu sehen. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand.

Es handelte sich dabei laut dem Portal rosenheim24.de um zwei direkt aneinander grenzende Häuser aus Holz. Neben etwa zehn Feuerwehren aus dem Landkreis rückte auch die Stadtfeuerwehr Kufstein zum grenzüberschreitenden Löscheinsatz aus.

Die Löscharbeiten zogen sich bis in die Morgenstunden. Der Sachschaden an den Gebäuden beläuft sich laut rosenheim24.de auf mindestens drei Millionen Euro. Die Bauten sollten mehrere Wohnungen sowie einen gewerblich nutzbaren Bereich enthalten. Die Brandursache ist noch völlig unklar. (TT.com)


Schlagworte