Tote bei Absturz von Wartungsgondel an Sendeturm in Hessen

Beim Absturz einer Wartungsgondel an einem Sendeturm in Nordhessen sind nach Angaben der Polizei alle drei Insassen ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen stürzte die Gondel am Dienstag an der Sendeanlage „Hoher Meißner“ des Hessischen Rundfunks aus rund 50 Metern ab. Die Ursache war zunächst unklar.

Der Hessische Rundfunk hatte Ende August mitgeteilt, dass an der Sendeanlage eine neue Antenne aufgebaut werde. Die Arbeiten sollten bis Ende September andauern. Ob der Unfall damit zusammenhängt, war aber unklar. Der Hohe Meißner ist ein Mittelgebirge, das gut 30 Kilometer südöstlich von Kassel im Werra-Meißner-Kreis liegt.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren