14-Jähriger erschoss in Alabama Vater, Stiefmutter und drei Geschwister

Der Jugendliche rief am Montagabend (Ortszeit) selbst die Polizei und legte ein Geständnis ab. Drei seiner Angehörigen waren sofort tot, zwei weitere starben laut Polizei im Krankenhaus.

Symbolfoto.
© AFP/Mandel Ngan

Elkmont – Ein 14-Jähriger steht nach US-Medienberichten im Verdacht, im Bundesstaat Alabama fünf Mitglieder seiner Familie erschossen zu haben. Die Gewalttat habe sich in einem Haus in der Ortschaft Elkmont im Limestone County ereignet, meldeten die Sender CNN und NBC am Dienstag unter Berufung auf den örtlichen Sheriff.

Der Bub selbst habe die Polizei gerufen und die Tat dann gestanden, hieß es. Die genauen Umstände waren zunächst unklar.

Bei den Toten soll es sich den Berichten zufolge um den Vater, die Stiefmutter sowie um Geschwister des 14-Jährigen handeln. Drei der Opfer seien am Tatort gestorben, zwei weitere später im Krankenhaus, teilte die Polizei auf Twitter mit. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte