Erster Ministerrat nach der Sommerpause tagte

Die Bundesregierung unter Kanzlerin Brigitte Bierlein ist am Mittwoch zum ersten Ministerrat nach der Sommerpause zusammengekommen. Die Tagesordnung war wenig brisant, aber umfangreich, weil über die Ferien einiges angefallen ist. Darunter waren Berichte von EU-Ratssitzungen, etliche Landtagsbeschlüsse, mehrere Personalangelegenheiten und Berichte über parlamentarische Anfragen.

Auf der Tagesordnungen standen aber auch Vorträge über „den dritten außerordentlichen Weltpostkongress“ und über die „Österreichisch-Amerikanische Erziehungskommission“.


Kommentieren