Tote und Verletzte nach Steinlawine bei Kaprun befürchtet

Im Bereich des bekannten Stausees Moserboden bei Kaprun im Salzburger Pinzgau ist am Mittwochnachmittag eine Steinlawine abgegangen und hat offenbar mehrere Menschen erfasst. Ersten Angaben zufolge dürften eine Person getötet und vier weitere verletzt worden sein, informierte die Landespolizeidirektion. Drei Hubschrauber der Polizei und der Rettung sind am Einsatzort.

Die Steinlawine war um 13.40 Uhr abgegangen. Näheres war vorerst nicht bekannt.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren